Aktuelles

Fragen und Antworten zum neuartigen Coranavirus  (Covid-19)

Wir sind weiterhin für Sie da,

jedoch bitten wir Sie, folgende Punkte zu beachten:

  • kommen Sie bitte nur nach telefonischer Absprache (05971-984 777) in unsere Beratungsstelle
  • bringen Sie keine Kinder mit
  • nach Möglichkeit kommen Sie bitte alleine oder nur in Begleitung einer erwachsenen Person (bitte bei Anmeldung angeben)
  • selbstverständlich bitten wir Sie darum, eine FFP2-Maske bzw. eine medizinische Maske zu tragen
  • sollten Sie Erkältungssymptome haben, sagen Sie den Termin bitte ab

Natürlich erhalten Sie bei uns weiterhin einen zeitnahen Termin.

Allgemeine Schwangerschaftsberatung

Beratungen zur allgemeinen Schwangerschaftsberatung bieten wir Ihnen weiterhin persönlich, aber auch – wenn gewünscht – telefonisch an. Hierzu gehört unter Umständen auch die Beantragung von Bundesstiftungsanträgen und ggf.  Anträge für Verhütungsmittelfonds. Auch hier bitten wir um telefonische Absprache oder mailen Sie uns Ihr Anliegen.

Auswirkungen für Schwangere?

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es international keinen Hinweis, dass Schwangere durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) gefährdeter sind als die allgemeine Bevölkerung. Bei bereits vor der Schwangerschaft bestehender Herz- oder Lungenerkrankung, könnten eher Komplikationen bei Atemwegsinfektion wie bei der Coronavirusinfektion eintreten. Der Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF) und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) – vereint im German Board and College of Obstetrics and Gynecology (GBCOG) –  hat eine FAQ für schwangere Frauen und ihre Familien zu spezifischen Risiken der COVID-19-Virusinfektion veröffentlicht.

Wenn Sie schwanger sind und bisher keine Anzeichen von Covid-19 haben, gelten für Sie die gleichen Regeln, wie für alle anderen Menschen: Schränken Sie Sozialkontakte so gut wie möglich ein und achten Sie auf besonders gute Hygiene.

Sichere Verhütung Eine sichere Verhütung ist auch in Zeiten von Covid-19 sehr wichtig. Bei Fragen stehen Ihnen telefonisch unsere Beratungsstellen in NRW zur Verfügung. 

Wenn Sie die Pille nehmen, achten Sie wie sonst auch darauf, dass Sie sich rechtzeitig ein neues Rezept besorgen. Kondome sind in Drogeriemärkten und Apotheken erhältlich.